KOOPERATIONSVERBUND FÜR BEGABUNGSFÖRDERUNG HAMELN-PYRMONT


Logo des Schiller-Gymnasiums
Gröninger Str. 15
31785 Hameln
05151-2022102
www.sghm.de

Kontakt: Markus Kluba (Koordinator des Verbundes)


 

Begabungsförderung beginnt mit dem Bemühen um die Entwicklung der Unterrichtsqualität und der Entwicklung eines begabungsgerechten Unterrichts.
Ein begabungsgerechter Unterricht zeichnet sich im Wesentlichen durch drei Grundpfeiler aus, deren Umsetzung und Weiterentwicklung wir am Schiller-Gymnasium anstreben.

  1. Methodik und Unterrichtsgestaltung: Das Methodenkonzept (also das Lernen "des Lernens" selbst und das Erlernen und Anwenden wichtiger unterrichtsrelevanter Methoden wie Textarbeit, Recherche, Präsentation und vieles mehr) stellt einen wichtigen Grundpfeiler eines solchen Unterrichts dar. Aber auch offene Formen des Unterrichts wie Stationenlernen, Projektarbeit und Wettbewerbsteilnahme, sind Möglichkeiten der begabungsgerechten Unterrichtsgestaltung, die zunehmend in das alltägliche Unterrichtsgeschehen integriert werden.
  2. Beobachtung und Begabungsdiagnostik: Um begabte Schülerinnen und Schüler erkennen zu können, deren Begabung sich nicht durch Leistung im Unterricht zeigt (bspw. "Underachiever"), wird regelmäßig ein sog. Sensibilisierungsbogen von den Fachlehrern ausgefüllt, der durch Fragen und Anregungen den Blickwinkel auf Schülerinnen und Schüler erweitern kann und so das Kollegium unterstützt, besondere Begabungen wahrzunehmen.
  3. Kommunikation innerhalb des Kollegiums: Es finden regelmäßig Klassenteambesprechungen statt, auf denen u.a. auch über besondere Begabungen und Fördermaßnahmen beraten wird.Bei Erhebungen und Dokumentationen zum Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler werden eine besondere Begabung und getroffene Fördermaßnahmen ggf. dokumentiert. Dem Kollegium stehen feste Ansprechpartner zur Verfügung, die sich auf diesem Gebiet in besonderer Weise weitergebildet haben, falls sie Fragen zu Förderung besonderer Begabungen haben

 

Darüber hinaus bemühen wir uns um ein Vielfältiges Angebot und Förderkonzept, das besondere Begabungen und Förderbedarf zur Unterstützung berücksichtigt

  • Europaschule & sportfreundliche Schule mit entsprechenden Angeboten
  • offenes Ganztagsangebot u.a. in Kooperation mit der Musikschule, der Jugendkunstschule dem Jugendzentrum Regenbogen und verschiedenen Vereinen, individuelle Schwerpunktsetzung in ca. 30 Arbeitsgemeinschaften
  • Unterstützung von Schülerinnen und Schülern durch Förderkurse und Hausaufgabenbetreuung
  • bilingualer Unterricht in Geschichte, Politik und Sport, in Geschichte bis zum Abitur
  • Teilnahme am Certi-Lingua-Programm
  • systematisch integriertes und fächerübergreifendes Methodentraining
  • regelmäßige fächerübergreifende Projekte und Projekttage
  • Etablierung von diversen Wettbewerben
  • Außerschulische Lernorte durch Kooperationspartner (u.a. Hochschule Weserbergland, Lenze SE (Antriebs- und Automatisierungstechnik), Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft, Stadtwerke Hameln, Stadt Hameln, Hannover 96 …)
  • Begabungscoaching und systemische Beratung als schulformübergreifendes Angebot